Bewertung

Beim Poetry Slam zählt stets: das Publikum ist die Jury! Es bewertet sowohl den Text als auch die Vortragsart – und zwar mit zufällig ausgeteilten Zahlen-Tafeln, die von 1-10 Punkten reichen. Meist gibt es eine Vor- und Finalrunde. Der Slammer mit den meisten Punkten gewinnt. ACHTUNG: Eine Wertung unter 5 Punkten ist schon sehr übel und kommt nur in Frage, wenn der Text tatsächlich Brechreiz erzeugt – ansonsten wird eine so niedrige Wertung nicht toleriert, aber schweren Herzens akzeptiert. *gg* Respect the poets!!!